Finde uns bei Facebook

Facebook Image

Vor sieben Jahren begann alles mit „Esprit" / Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit"

Vor sieben Jahren begann alles mit „Esprit" / Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit"

Dieburg (ahe) • Im verflixten „Siebten Jahr" feierten die Mitglieder der Dance Company ein Vereinsfest auf der Moret. Neben geselligem Zusammensein in familiärer Atmosphäre, ein wenig Vereinsgeschichte und Auszeichnungen war es der Vereinsvorsitzenden und Gründerin Silke Klotz-Hechler ein ganz besonderes Anliegen, die hohe Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit" in einem würdigen Rahmen an Rita Berz überreichen zu lassen.

Die Ehrung und die Übergabe des Gesundheitspunktes „plus" nahm der Vorsitzende der Sportbundes Hessen, Hermann Graf, im Beisein von Kreisbeigeordneten Dietmar Schöbel vor. Gleichfalls wurden vier Vereinsmitglieder ausgezeichnet, nämlich die mit 67 Jahren älteste Dame, Ria Holzfuß, die jüngste Mitbestreiterin Nina Bleyer mit zarten vier Lenzen, diejenige, die dem Verein als Erste beitrat, Christine Schweitzer und die junge Dame, die erst kürzlich in die Dance Company kam, Emma-Zoe Herz.
Nach den Ehrungen gaben die Mädchen und Frauen aller sechs Jazztanzgruppen rasante Einblicke in ihre tänzerischen Leistungen und begeisterten mit ihren imposanten Auftritten wohl alle Besucher, die auf dem idyllischen Außengelände rings um das Naturfreundehaus erholsame Stunden verbrachten.

Der Verein wurde von Silke Klotz-Hechler vor sieben Jahren ins Leben gerufen. Die Idee, Kindern und jungen Leuten Spaß am Sport zu vermitteln, sei ihr gekommen, weil sie selbst schon als Kind mit dem Tanzen begann und seit über 30 Jahren viel Spaß daran habe, so Klotz-Hechler, die nicht nur den Vereinsvorsitz sondern auch die Funktion der Trainerin über alle sechs Jazztanzgruppen inne hat - ehrenamtlich.

Begonnen hatte es im November 1997 mit der Jazztanzgruppe „Esprit", in der 16 Damen unter der Regie von Klotz-Hechler tanzten und einen Monat später in den neu gegründeten Verein eintraten. In dieser Gruppe tanzen Frauen im Alter zwischen 20 und 45 Jahren. Und genauso unterschiedlich wie das Alter ist auch die Bandbreite an unterschiedlichen Temperamenten, Berufen und Fitness.

Es dauerte nicht lange und die erste Kindergruppe, die „Moonlights", kam hinzu. Teilweise sind einige Mädchen im Alter zwischen sieben und acht Jahren schon von Anfang an mit von der Partie und erlernen hier verschiedene Grundformen der Gymnastik, die dann zu kleinen Tänzen umformatiert werden. Rasch erweiterte sich der Kreis tanzender Kinder, so dass bald eine weitere Gruppe, die „Tweetys" entstand. Die Mädchen dieser Gruppe konzentrieren sich vor allem auf Kombinationen, Drehungen und Schritte, so dass sie bereits an Wettkämpfen teilnehmen und mit hervorragenden Ergebnissen heimkehren konnten. Bei den in Michelstadt ausgetragenen Gaumeisterschaften holten sie den zweiten Platz, sicherten sich die Teilnahme zur Hessenmeisterschaft Ende 2003 in Nidda und brachten hier den fünften Platz nach Dieburg. Aber nicht nur Wettkampfgeschehen sondern auch Auftritte im Altenzentrum St. Rochus oder in der evangelischen Kirche bestimmen die Termine im Veranstaltungskalender. Bedingt durch den enormen Zuspruch kam 1999 die Gruppe „Impuls" hinzu. Auch diese jungen Damen können mit Stolz auf Erfolge zurückblicken, holten sie doch im April den Siegerpokal beim Gaupokalwettkampf in Michelstadt und kehrten im Juni mit dem Vizehessenmeistertitel von Nidda nach Hause zurück. Auch gaben sie in heimischen Gefilden, wie etwa auf der Gewerbeschau in Dieburg, beim Pfingstfest der evangelischen Kirche oder auf privaten Feiern ihr Können zum Besten.

Nach den Sommerferien 2001 gesellte sich noch eine neue Gruppe, die „Sternchen", hinzu. Hier tanzen die jüngsten Mädels des Vereins, nämlich Vier- bis Sechsjährige. Mit einfachen Schrittfolgen und Formationen wird spielerisch auf die Musik eingegangen und kleine Elemente in Bezug auf Gleichgewicht und Ausdauer geprobt.
Bedingt durch große Nachfrage bildete sich im September 2003 eine weitere Wettkampfgruppe mit dem Namen „Flash-Lights".

Neben den mittlerweile sechs Tanzgruppen bietet die Dance Company Dieburg noch andere Möglichkeiten der körperlichen Ertüchtigung, wie etwa Aerobic, Stepp-Aerobic, Bauch-Beine-Po-Gymnastik mit Rückenschule und seit neuestem auch Stepptanzen.

Vom 30. August bis 18. Oktober bietet die Dance Company Dieburg einen „Reduktionskurs mit Bewegung" an. Unter Leitung von Rita Berz finden jeweils montags von 17.30 bis 18.45 Uhr theoretische Abhandlungen zu Essgewohnheiten und Nahrungsmittelzusammensetzung in der Schlossgartenhalle und im Anschluss von 19 bis 20 Uhr dann spezielle Gymnastik zum Aufbau der Muskulatur in der Goetheschule statt. Dieses Sportangebot ist ein fester Bestandteil im Verein geworden und kann auch nach dem Reduktionskurs regelmäßig besucht werden. Die Kosten für den Kurs belaufen sich auf 10 Euro für Vereinsmitglieder und 35 für Nichtmitglieder. Anmeldungen unter Telefon/Fax: 06071-208740. Ausführliche Informationen zum Verein gibt Vorsitzende Silke Klotz-Hechler unter 06071-201460.

2004-07-23 DiebAnz Dance Company auf Expansionskurs
Quelle: Dieburger Anzeiger (23.07.2004)



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.6 templates web hosting Valid XHTML and CSS.