Finde uns bei Facebook

Facebook Image

Zwei Stunden Live-Übertragung mit der Dance-Company und HR4

Verein präsentierte Dieburg bei Vereinsliga-Wettbewerb des Radiosenders 

Dieburg (ahe) • Wer am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr den Radiosender HR4 hörte, traute seinen Ohren kaum: In einer zweistündigen Live-Übertragung gingen die Stimmen der Mädels und Trainerinnen der Dance Com­pany sowie einiger Dieburger Einwohner über den Äther. Das HR4-Team mit Modera­tor Carsten Gohlke, Reporte­rin Gabriele Beck und Produ­zent Peter Engel weilte auf Einladung der Dance Compa­ny in Dieburg und hatte sich mitsamt Technik auf dem Ge­lände rings um die Schloss­gartenhalle postiert. Und hierfür gab es einen guten Grund: Die Dieburger hatten sich vor einigen Wochen für den Vereinsliga-Wettbewerb des Radiosenders, bei dem es darum geht, innerhalb einer zweistündigen Sondersen­dung hessische Vereine vor­zustellen und über eine Hörer-Ted-Umfrage bewerten zu lassen, beworben. Vor 14 Tagen nun bekamen die Dance-Company-Trainerinnen Daniela Thomas und Silke Klotz die Zusage und kämpften mit ihren Schützlin­gen, nun als letzter von insge­samt 39 teilnehmenden Verei­nen um den Einzug ins erste Halbfinale am kommenden Sonntag. Schließlich winkt den Siegern ein stattliches Preisgeld. Um die Gunst der Zuhörer zu erhaschen, mussten die Kandidaten nicht nur ihren Verein präsentieren und ihre Heimatstadt in groben Zügen vorstellen, sondern vor allem auch zwei Aufgaben lö­sen. Bei der sogenannten Stadt­frage ging es um den kleinen Römer, der vor acht Jahren geborgen wurde. Und wie könnte es bei einem Radio­sender anders sein? Als zwei­ter Part war eine Gesangsauf­gabe zu bewältigen. Hierbei galt es, zu der Melodie des Günther Gabriel Songs „Komm' unter meine Decke" innerhalb weniger Minuten einen ganz eigenen Text zu schreiben und diesen dann entsprechend den Gabriel-No­ten vorzusingen. Beide Auf­gaben erfüllten die Mädels und Trainerinnen mit Bravur, was die Anspannung aber nur kurzfristig abklingen ließ. Denn als das Zuhörer-Tele­fon unmittelbar danach für zehn Minuten frei geschaltet wurde, lagen die Nerven der Dieburger Vereinsliga-Kandi­daten erneut blank. Die Er­nüchterung: 310 Anrufer reichten nicht aus, um an der bestehenden Vereinsliga-Kon­stellation eine Änderung her­bei zu führen. „Wir sehen das Ganze sportlich, denn da­bei sein, ist alles. Es hat ei­nen Riesenspaß gemacht mit dem super-netten HR4-Team die Aufnahmen zu machen", schwärmt Trainerin Silke Klotz am Ende eines aufre­genden Tages.
 

2006-07-02 DiebAnz Zwei Stunden Live-Uebertragung mit der Dance-Company und HR4 
 Quelle: Dieburger Anzeiger (02.07.2006)



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.6 templates web hosting Valid XHTML and CSS.