Finde uns bei Facebook

Facebook Image

Active Dance bringt nicht nur Pokale - auch Freundschaft und Spaß

„Dance Company" feiert ihr zehnjähriges Bestehen

Dieburg • Laute Musik schallt durch die Schlossgartenhalle. Körper bewegen sich rhythmisch im Takt. Die Arme strecken sich gen Himmel. „Stop, alles nochmal, das war nicht synchron", ruft eine Frau in die Gruppe von Mädchen. Diese halten inne und auch die Musik verstummt. Alle stellen sich wieder auf ihre Positionen und es geht von vorne los - so sieht ein Training bei der Dance Company aus.
Die einzelnen Tanzgruppen studieren Schrittfolgen ein, die dann synchron getanzt werden und Formationen bilden: Es ist kein traditioneller Jazz-Tanz, aber auch kein Modern-Dance, der hier geprobt wird. „Diese Form des Tanzes heißt offiziell Active Dance", erklärt Vereinsvorsitzende Silke Klotz. Und „active" sind auch alle 180 Mitglieder bei der Dance Company, die sich auf neun Gruppen verteilen. Lediglich die „Muskel-Katzen" und die „Tap Angels" gehören nicht zur Kategorie „Active Dance" - doch auch dort geht es musikalisch und schweißtreibend zu. Die „Muskel-Katzen" machen bei Bauch, Beine, Po Gymnastik ihrem Namen alle Ehre und die „Tap Angels" haben sich dem Stepp-Tanz verschrieben.
„Natürlich sind alle dabei, weil es ihnen Spaß macht, aber auch der Wettkampf wird bei uns ganz groß geschrieben", erklärt Klotz die Vereinsphilosophie. Und so treten die einzelnen Gruppen mehrmals im Jahr in ihren jeweiligen Altersklassen gegen die tanzende Konkurrenz an. Ähnlich wie beim Eiskunstlauf werden hierbei auch A-und B-Noten vergeben. Dabei werden Schwierigkeitsgrad und Ausführung bewertet.
Konnten im Gau (Sportkreis) genügend Punkte gesammelt werden, dann geht es auf die Hessenmeisterschaft, wo sich jedes Team gegen zirka 15 andere Gruppen durchsetzen muss. „Die Konkurrenz ist hart, aber wir konnten schon öfter einen Pokal mit nach Hause nehmen", freut sich die Vorsitzende. 2006 trug der Verein gar selbst die Hessenmeisterschaft in Dieburg aus und auch für 2008 hat sich die Dance Company bereits beworben.
Doch auch dieses Jahr ist für den Verein ein besonderes, denn er besteht nun seit zehn Jahren. Am 30. November feiern dann alle Mitglieder die Gründung von 1997. „Der Start war damals nicht leicht, aber schnell kamen immer mehr Mitglieder zusammen", weiß die Vorsitzende und Vereinsgründerin Silke Klotz zu berichten. Sie selbst hatte beim TV als Trainerin begonnen und dort eigenen Frauen- und Kindergruppen betreut. Das Manko: Die Möglichkeit an Wettkämpfen teilzunehmen gab es beim TV nicht.
Das wollte Klotz ändern und gründete einen eigenen Verein. Durch Mundpropaganda kamen mit der Zeit immer mehr Mitglieder zur „Dance Company", so dass immer neue Gruppen gebildet werden mussten. Sie selbst blieb ebenfalls nicht untätig und absolvierte eine Ausbildung zur Bundestrainerin und erwarb eine Kampfrichterlizenz. Daher kennt sich die 43-Jährige bestens mit den Voraussetzungen aus: „Ein Lied muss immer zwischen 3 und 3,30 Minuten lang sein, es kann mit und ohne Text sein, ist frei zu wählen und muss schnelle und langsame Passagen besitzen."
Dieses Wissen vermittelt sie auch den anderen Trainern und den einzelnen Gruppen, so dass diese bereits erfolgreich in die neue Saison starten konnten. Vor wenigen Tagen brachte die Dance Company von einem Wettkampf, bei dem sie sich gegen 26 Gruppen durchsetzen musste, zwei zweite, einen sechsten, einen siebten und einen achten Platz mit.
Dass das Tanzen den Gruppen großen Spaß bereitet, merkt man nicht nur an den guten Wettkampfergebnissen. Sie kommen auch alle begeistert zum Training, denn hier sind bereits viele Freundschaften entstanden.
Wer Interesse am Tanzsport hat und Gleichaltrige kennen lernen möchte, kann zu den jeweiligen Trainingszeiten kommen und „hineinschnuppern". Besonders die „Muskelkatzen" freuen sich über spontanen Zuwachs. Alle Infos finden sich auf der Internetseite: http://de.geocities.com/silkedcd oder direkt bei Silke Klotz unter Silke.Klotz-Hechler @gmx.de Tel.: 06071/201460.
Am heutigen Montag bekommt die Dance Company übrigens von der Sparkasse Dieburg in Groß-Umstadt einen Sportförderpreis für ehrenamtliche Tätigkeiten überreicht. Hier wird dann auch die Gruppe Flash-Lights tanzen. Zum Förderpreis kommt dann am 28. November noch ein Stern des Sports von der Volksbank Obertshausen hinzu - diese Auszeichnung bekommt der Verein damit zum zweiten mal in Folge.
 

 2007-09 DiebAnz Active Dance bringt nicht nur Pokale auch Freundschaft und Spass
 Quelle: Dieburger Anzeiger (September 2007)



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.6 templates web hosting Valid XHTML and CSS.